Die neueste Variante des Windows 10 Downloaders GWX bringt ein aggressives Image mit sich. Wer hier oben rechts das „X“ klickt um das Fenster zu beenden, stimmt nun zu das Windows 10 Upgrade zu installieren statt es abzubrechen.

Momentan häufen sich die Nachrichten von Windows Nutzern, dass Sie plötzlich Windows 10 installiert bekommen ohne, dass wirklich eingewilligt zu haben. Microsoft hat das bekannte Prinzip, ein Fenster mit „X“ zu schließen, bzw den Vorgang abzubrechen, einfach umgekehrt und geht nun davon aus, dass der Nutzer eingewilligt hat.

Die Drückermethode wird durch Microsoft selbst im Support-Artikel KB3095675 beschrieben:

„Diese Benachrichtigung bedeutet, dass Ihr Windows 10-Upgrade zur angegebenen Zeit durchgeführt wird, außer Sie wählen Upgrade now (Jetzt aktualisieren) oder „Click here to change upgrade schedule or cancel scheduled upgrade“ (Klicken Sie hier zum Ändern des Upgradeplans oder zum Abbrechen des geplanten Upgrades). Wenn Sie auf OK oder das rote „X“ klicken, ist damit alles erledigt. Wenn Sie dieses Popupfenster schließen, wird der PC zum geplanten Zeitpunkt aktualisiert.“

Als Begründung für die Methode behauptet Microsoft, dass die Kundschaft es so möchte:

„Aufgrund des Feedbacks von Kunden wird in der aktuellen Version der App Windows 10 herunterladen der Zeitpunkt des geplanten Upgrades bestätigt, und es wird eine weitere Möglichkeit zum Abbrechen oder Neuplanen des Upgrades bereitgestellt.“

Wer das Upgrade auf seinem PC nicht haben möchte, sollte sich das Fenster genau durchlesen bevor es geschlossen wird.
Wir empfehlen das NoWin10.reg, dies erstellt zwei Schlüssel in der Registry und verhindert somit, dass das Windows 10 Upgrade Fenster erscheint.